Immobilien

Veräußerung eines Wohnhauses

Lage/Objekt:innerhalb der bebauten Ortslage; Eutzscher Dorfstraße 3,  06901 Kemberg

Gemarkung:Eutzsch

Nutzung:Wohngebäude

Flur:2

Richtwert:22.000 €     

Flurstück:158/5

Fläche:316 m²

                                                        

Allgemeine Informationen:

 

Das zu veräußernde Grundstück liegt direkt im Ortskern von Eutzsch. Das Wohnhaus, ehemaliges Schulgebäude, wurde zuletzt als Verwaltungsgebäude und Bildungsstätte genutzt. Es ist in seiner Bebaubarkeit nach § 34 BauGB zu beurteilen. Im Flächennutzungsplan ist das Verkaufsobjekt als gemischte Baufläche (M) dargestellt.

Versorgungsanschlüsse für das Objekt sind elektrischer Strom, Trinkwasser, Gas aus öffentlicher Versorgung und Kanalanschluss. Das Grundstück besitzt zum derzeitigen Zeitpunkt mit dem dahinter gelegenen Grundstück gemeinsame Anschlüsse für Gas, Elektro und Wasser. Ebenso beheizt die im Keller des Gebäudes befindliche Heizung derzeit alle Gebäude. Bei einer Veräußerung ist die Trennung der Anschlüsse und der Heizung notwendig.

Der um 1900 erbaute, zweigeschossige Mauerwerksbau ist voll unterkellert. Das Dachgeschoss ist tlw. ausgebaut. Der bauliche Zustand ist befriedigend. Es besteht erheblicher Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsstau. Auf dem Gebäude befindet sich die örtliche Sirene.

Der Eingangsbereich des Gebäudes ist nur über das benachbarte Flurstück 158/8 zu erreichen. Bei Veräußerung ist ein dingliches Wegerecht zu sichern.

Es besteht Denkmalschutz! Bauernhaus; stattlicher historischer Backsteinbau mit reich dekorierter Klinkerfassade, von herausgehobenem, repräsentativem Anspruch um 1900.

Lage:

Das Verkaufsobjekt befindet sich im Ortsteil Eutzsch der Kleinstadt Kemberg im Landkreis Wittenberg. Die Entfernung zum Stadtzentrum der Lutherstadt Wittenberg beträgt ca. 7 km.  

 

WICHTIGER HINWEIS!

In die vorhandene Verkehrswertermittlung kann nach vorheriger Terminvereinbarung unter 034921/71-0 Einsicht genommen werden. (Wertermittlungsstichtag 01.03.2016).

 

Ein Verkauf des Objektes erfolgt wie es steht und liegt.

 

Es handelt sich bei dieser Ausschreibung um die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes in Form eines Bieterverfahrens. Die Auswertung der eingereichten Angebote richtet sich

1. nach dem Höchstgebot

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Verkauf. Die Stadt Kemberg ist nicht verpflichtet, an einen bestimmten Bieter zu verkaufen.

Ein Verkauf ist grundsätzlich erst nach erfolgtem Stadtratsbeschluss möglich.

Interessenten werden gebeten, ihr Angebot mit allen Kontaktdaten schriftlich, im verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „ Ausschreibung – WH OT Eutzsch“ in der Stadtverwaltung Kemberg, Burgstraße 5, 06901 Kemberg abzugeben oder per Post oder per Mail an info@stadt-kemberg.de zuzuleiten.

Stadt Kemberg

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Der Bürgermeister


Veräußerung eines Mehrfamilienwohnhauses inkl. ehemaligem Landkaufhaus

Lage/Objekt:             innerhalb der bebauten Ortslage

                                   Dabruner Schulstraße 1,  06901 Kemberg, OT: Dabrun

 

Gemarkung:     Dabrun          Nutzung:        Wohngebäude und Verkaufsraum

Flur:                  1                    Richtwert:      55.000 €     

Flurstück:         200/1             Fläche:           1510 m²

                                                       

Allgemeine Informationen:

Bei dem Grundstück handelt es sich um ein bebautes, gemischt genutztes Grundstück. Die Grundstücksfläche bis zu 25 m Tiefe von der Straße befindet sich innerhalb der bebauten Ortslage.       Eine unbebaute Teilfläche befindet sich im Außenbereich.

Die bebaute Fläche ist in der Bebaubarkeit nach § 34 des BauGB, die unbebaute  Teilfläche im Außenbereich ist nach § 35 des BauGB zu beurteilen.

Auf dem Bewertungsgrundstück befinden sich ein um 1900 erbautes Hauptgebäude mit einem Lagergebäude als Zwischenbau, ein weiteres Lagergebäude, ein um 1970 erbautes Gebäude eines  Landkaufhauses sowie ein um 1900 erbauter Schuppen.

Der im Obergeschoss befindliche Wohnraum ist vermietet. Im Erdgeschoss befinden sich derzeit noch kommunale Verwaltungsräume, die bei Verkauf jedoch freigegeben werden. Die weiteren Räumlichkeiten sind ohne Nutzung.

                                     

Belastungen: Im Grundbuch ist ein Hochspannungsleitungsrecht für die Deutsche Bahn eingetragen.

 

In die vorhandene Verkehrswertermittlung kann Einsicht genommen werden. (Wertermittlungsstichtag: 20.10.2015)

 

Lage:

Das Verkaufsobjekt befindet sich in Randlage von Melzwig, OT Dabrun der Stadt Kemberg im Landkreis Wittenberg. Die Entfernung zur Kreisstadt Wittenberg beträgt ca. 10 km.  Das Grundstück liegt an der Kreisstraße K 2020. Die Entfernung zur Bundesstraße B 2 beträgt ca. 5 km.

 

WICHTIGER HINWEIS!

 

In die vorhandene Verkehrswertermittlung kann nach vorheriger Terminvereinbarung unter 034921/71-216 Einsicht genommen werden. (Wertermittlungsstichtag 20.10.2015).

 

Ein Verkauf des Objektes erfolgt wie es steht und liegt.

 

Es handelt sich bei dieser Ausschreibung um die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes in Form eines Bieterverfahrens. Die Auswertung der eingereichten Angebote richtet sich

1. nach dem Höchstgebot.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Verkauf. Die Stadt Kemberg ist nicht verpflichtet, an einen bestimmten Bieter zu verkaufen.

Ein Verkauf ist grundsätzlich erst nach erfolgtem Stadtratsbeschluss möglich.

Interessenten werden gebeten, ihr Angebot mit allen Kontaktdaten schriftlich, im verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „ Ausschreibung – Dabruner Schulstraße 1“ in der Stadtverwaltung Kemberg, Burgstraße 5, 06901 Kemberg abzugeben oder per Post oder per Mail an info@stadt-kemberg.de zuzuleiten.

 

Ansprechpartner:

Stadt Kemberg

Bau- und Liegenschaftsverwaltung

Burgstraße 5

06901 Kemberg

 

Tel.: 034921 / 71-216

Fax: 034921 / 71-120

 

 

 

Bürgermeister


Veräußerung eines Wohnhauses in Wartenburg

 

Lage/Objekt:innerhalb der bebauten Ortslage

. Zur Elbe 26, 06901 Kemberg, OT Wartenburg

 

Gemarkung:WarteburgNutzung:Wohngebäude mit Nebenanlagen

Flur:9Richtwert:55.000 €     

Flurstück:89/2Fläche:1534 m²

                                                       

Allgemeine Informationen:

Die Stadt Kemberg bietet o. g. Immobilie zur sofortigen Veräußerung an.

Das Gebäude hat einen einfachen Ausstattungsstandard und ist stark sanierungsbedürftig. Das Gebäude ist um 1960 erbaut.

 

Das Verkaufsobjekt befindet sich innerhalb der Ortslage von Wartenburg. Die Entfernung zum Stadtzentrum Kemberg beträgt ca. 15 km. Das Gebäude verfügt über einen Stromanschluss, einen Trinkwasseranschluss, einen zentralen Abwasseranschluss. Für Telefon und Internet ist der Erwerber selbst zuständig. Die Heizungsanlage wird mit Öl betrieben. Das Objekt ist teilweise vermietet. Die Mietwohnung befindet sich im Obergeschoss. Zwei Wohneinheiten im Erdgeschoss sind leerstehend. Der Mietvertrag ist vom Erwerber zu übernehmen.

In Abteilung II des Grundbuches ist ein Regenwasserleitungsrecht zugunsten der Stadt Kemberg eingetragen, welches zu übernehmen ist.

Zugunsten des benachbarten Grundstücks 90/1 und 90/2 besteht eine Abstandsflächenbaulast.

Ein Verkauf des Grundstückes erfolgt wie es steht und liegt.

Unter vorheriger Terminvereinbarung, 034921/71-0, ist eine Besichtigung möglich.  Die Besichtigung wird von der Wohnungsverwaltung, Kluge Baugesellschaft mbH & Co. KG durchgeführt.

Es handelt sich bei dieser Ausschreibung um die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes in Form eines Bieterverfahrens. Die Auswertung der eingereichten Angebote richtet sich

  1. Ortsansässigen Bewerbern wird Vorrang eingeräumt
  2. nach dem Höchstgebot

 

Das Mindestgebot beträgt 20.000,00 €.

 

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Verkauf. Die Stadt Kemberg ist nicht verpflichtet, an einen bestimmten Bieter zu verkaufen.

Ein Verkauf ist grundsätzlich erst nach erfolgtem Stadtratsbeschluss möglich.

Interessenten werden gebeten, ihr Angebot mit allen Kontaktdaten schriftlich, im verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „ Ausschreibung – WH, OT Wartenburg“ bis zum 15.09.2022, 12:00 Uhr in der Stadtverwaltung Kemberg, Burgstraße 5, 06901 Kemberg abzugeben oder per Post oder per Mail an info@stadt-kemberg.de zuzuleiten.

 

Stadt Kemberg

 

Der Bürgermeister