Baugrundstück in Kemberg / OT Rackith, Rackither Dorfstraße

Das Verkaufsobjekt befindet sich innerhalb der Ortslage von Rackith. Die Entfernung zum Stadtzentrum von Kemberg beträgt ca. 8 km. Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie Schulen und Ärzte befinden sich in Kemberg.

Katasterangaben:

  1. Gemarkung Rackith, Flur 5, Flurstück 119, 647 m²

Die Stadt Kemberg bietet o. g. Grundstück zur Veräußerung an. Auf dem Grundstück befindet sich ein ehemaliges Wirtschaftsgebäude. Denkmalschutz besteht für das Wirtschaftsgebäude nicht.

Wasser und Abwasser liegen auf dem Grundstück an. Strom liegt an der Straße an. Die Hausanschlüsse sind vom Erwerber zu realisieren. Derzeit wird das Wirtschaftsgebäude noch über das Gemeindehaus mit Strom versorgt. Bei einer Veräußerung sind separate Stromanschlüsse zu schaffen.

Der Windfang des Wohnhauses Nr. 66 auf dem Flurstück 120, grenzt direkt an das Flurstück 119. Da das ein separater Wohnungszugang ist, hat der Erwerber des Flurstücks 119 hier ungehinderten Zugang zu gewähren.

Belastungen und Beschränkungen sind im Grundbuch nicht eingetragen.

Die Zulässigkeit der Bauvorhaben ist nach § 34 BauGB zu beurteilen.

Mindestgebot: Flurstück 119 – 10.000,00 € zuzüglich Grunderwerbsnebenkosten

Hausanschlusskosten sind darin noch nicht enthalten.                                

 

Ein Verkauf des Grundstückes erfolgt wie es steht und liegt.

Eine Einsichtnahme in das Verkehrswertgutachten ist nach vorheriger Terminvereinbarung unter 034921/71-0 möglich. 

Es handelt sich bei dieser Ausschreibung um die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes in Form eines Bieterverfahrens. Der Verkauf erfolgt grundsätzlich nur an Privatpersonen. Die Auswertung der eingereichten Angebote richtet sich 

  1. Nach dem Höchstgebot (100 %)

 

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Verkauf. Die Stadt ist nicht verpflichtet, an einen bestimmten Bieter zu verkaufen.

Hinweise: Das Grundstück ist innerhalb von 5 Jahren zu bebauen. (Bauverpflichtung) Diese wird grundbuchlich gesichert in Form einer Rückauflassungsvormerkung zugunsten der Stadt. Stichtag ist der Tag der Eigentumsumschreibung. Des Weiteren erfolgt die Eintragung einer Mehrerlösklausel, welche nach Baufertigstellungsanzeige gelöscht werden kann.

Ein Verkauf ist grundsätzlich erst nach erfolgtem Stadtratsbeschluss möglich.

Finanzierung:

Zur Finanzierung des Kaufpreises und der zu tätigenden Investitionen besteht die Möglichkeit, Grundpfandrechte zu bestellen. Der Notar wird angewiesen, dass die Auszahlung der Darlehen durch das Kreditinstitut bis zur Höhe des Kaufpreises ausschließlich zur Erfüllung von Verbindlichkeiten des Käufers, das Kaufobjekt betreffend, erfolgt.

Es handelt sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebotes. Mit Abgabe eines Kaufantrages entsteht noch kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages. Auch werden keine Kosten für das Erstellen und Einreichen eines Kaufantrages erstattet.

Eine erneute Ausschreibung bleibt vorbehalten. Die Zuschlagserteilung ist nicht rechtsmittelfähig.

Interessenten werden gebeten, ihr Angebot mit allen Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) schriftlich, im verschlossenen Umschlag  einzureichen. 

 

Stadt Kemberg

 

Der Bürgermeister 

Zentrale: 034921/71-0
Fax:         034921/71-120
E-Mail:     info@stadt-kemberg.de