Stellenausschreibung zum hauptamtlichen Verbandsgeschäftsführers (m, w, d)

Der Abwasserzweckverband Elbaue/Heiderand und der Wasserverband Heiderand im südlichen Landkreis Wittenberg gliedern sich gemäß Eingliederungsvertrag vom 15.03.2019 zum 01.01.2020 in den Trinkwasserverband Kemberg-Pratau ein. Die Neufassung der Verbandssatzung des TWV Kemberg-Pratau und die Umbenennung in den Wasser- und Abwasserzweckverband Elbaue/Heiderand wurde am 09.04.2019 durch die Verbandsversammlung beschlossen. Vor diesem Hintergrund schreibt der Trinkwasserverband Kemberg-Pratau

 

zum 01.01.2020 die Stelle eines


hauptamtlichen Verbandsgeschäftsführers (m, w, d)

 

für den Wasser- und Abwasserzweckverband (WAZV) Elbaue/Heiderand

als Wahlfunktion für die Dauer von sieben Jahren öffentlich aus.

 

Zu den Aufgabengebieten gehören insbesondere:

·         Führen der Geschäfte der laufenden Verwaltung auf der Grundlage der Gesetze,

der Verbandssatzung sowie der Beschlüsse der Verbandsgremien,

·         Erarbeitung von Satzungen, Verträgen und sonstigen Beschlüssen der

Verbandsgremien sowie deren Umsetzung,

·         gerichtliche und außergerichtliche Vertretung des Wasser- und Abwasserzweckverbandes,

·         fachliche und personelle Führung der Dienstkräfte des Verbandes

 

Anforderungen an den jeweiligen Bewerber:

 

·           Mindestens Befähigung zur Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, oder Nachweis eines den Anforderungen des Zweckverbandes entsprechenden Fachhochschulabschlusses, vorzugsweise auf dem Gebiet der Siedlungswasserwirtschaft, im Tiefbau oder vergleichbarer ingenieurtechnischer Studiengänge sowie Berufserfahrung in entsprechender Tätigkeit,

·         fundierte Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften sowie Vergaberichtlinien,

·         Erfahrungen im Bereich der öffentlichen Verwaltung sowie im Umgang mit politischen Gremien,

·         Kenntnisse auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts, hier insbesondere im Bereich des Kommunal-, Abgaben-, Wasser-, Eigenbetriebs-, Vollstreckungs- und allgemeinen Verwaltungsrechts sowie

·         kaufmännische bzw. betriebswirtschaftliche Kenntnisse und

·         Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung, der Betriebsorganisation, Personalführung

·         sichere Beherrschung von Microsoft Office-Anwendungen,

·         hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Organisationstalent und Engagement

 

Der Verbandsgeschäftsführer wird nach § 12 Abs. 3 GKG LSA für die Dauer von sieben Jahren gewählt und mit einem Anstellungsvertrag beschäftigt. Die Vergütung erfolgt nach TVÖD (VKA).

 

Wenn Sie Interesse an den aufgeführten Aufgaben haben, richten Sie Ihre vollständige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 15.10.2019 um 12.00 Uhr an folgende Adresse:

 

- Persönlich/vertraulich -

z. H. des ehrenamtlichen Verbandsgeschäftsführers

des Trinkwasserverbandes Kemberg-Pratau

Burgstraße 22/23,

06901 Kemberg

 

Informationen finden Sie auf den Internetseiten www.stadt-kemberg.de oder www.azv-elbaue.de.

 

Fahrtkosten und Aufwendungen der Bewerber/innen werden nicht erstattet, eingesandte Unterlagen werden nur mit beigefügtem frankiertem Rückumschlag zurückgeschickt.

 

 

 

 

Datenschutzhinweis:

Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten (Stammdaten, Kontaktdaten, Familiendaten, Leistungsdaten etc.) sind Voraussetzung für die Berücksichtigung Ihrer Bewerbung auf die o. g. Stellenausschreibung. Ihre Daten werden nach Eingang der Bewerbung gespeichert und zum Zwecke der Bewerberauswahl verarbeitet. Sie sind nicht verpflichtet, Angaben zu Ihrer Person zu machen und willigen daher mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein. Sofern Sie mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht einverstanden sind, kann Ihre Bewerbung vom weiteren Verfahren ausgeschlossen werden. Die Bewerberdaten werden gelöscht, sobald sich der Zweck für die Datenerhebung erledigt hat und keine weitere Aufbewahrungspflicht besteht. Die Aufbewahrung der Bewerbungsunterlagen erfolgt für die Dauer von maximal 6 Monaten.

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zur ständigen Verbesserung unserer Website möchten wir Sie um Zustimmung zur Nutzung Ihrer Daten bitten.