Kemberg – Eichenprozessionsspinner

Auch einige Ortsteile der Stadt Kemberg sind vom Eichenprozessionsspinner nicht verschont geblieben. In mehreren Ortsteilen wurden in diesem Jahr die gefährlichen Raupen beziehungsweise ihre Nester bereits entdeckt. Die fast unsichtbaren Brennhaare können schwere Hautreaktionen auslösen, Menschen leiden an Atembeschwerden bis hin zu Asthma, zuweilen treten allergische Schockreaktionen auf. Die betreffenden Bereiche sind abgesperrt, ein Unternehmen zur Beseitigung der Raupennester ist beauftragt. Bekämpfungsmaßnahmen fanden am Boden statt. Eine Liste aller bisher bekannten Orte des Auftretens des Eichenprozessionsspinners finden Sie hier:

ÖrtlichkeitFlächenumfang
Dabrun

Sportplatzca 15 Bäume
Dabruner Weinberg1 Baum
Wartenburg
Erich Viehweger Straße 7 Bäume
Bergwitz
Bergwitzsee (FKK)5 Bäume
Lindenstraße2 Bäume
Grubenweg2 Bäume
Reuden
Wanderweg Rote Maaßen1 Baum

Am Fliethbach
(Naturdenkmal)

1 Baum
Bushaltestelle Richtung Rotta1 Baum
Reudener Grube1 Baum
Selbitz
Landwirtschaftsweg an der MVL2 Bäume
Grünfläche hinter dem Kita Gelände3 Bäume
Bräunigk3 Bäume
Dorna
Verbindungsstraße Kemberg - Dorna
Vor dem Gemeinschaftshaus1 Baum
Schleesen
Ortsausgang Richtung Bräunigk1 Baum

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zur ständigen Verbesserung unserer Website möchten wir Sie um Zustimmung zur Nutzung Ihrer Daten bitten.