Kemberg - Warnung

Momentan werden im Kemberger Stadtgebiet Briefwurfsendungen mit persönlichen Anschreiben und Überweisungsträgern verteilt. Diese stammen nicht vom Kultur- und Kunstverein, obwohl mit dessen Namen und dem Namen von Mitgliedern geworben wird. Das Geld kommt nicht bei dem Kemberger Verein an, sondern ist angeblich für eine Spendenkampagne für Äthiopien und zudem mit offenbar mit einem Dauerauftrag verknüpft. Der Verein hat bei der Polizei Anzeige erstattet und warnt davor, mit diesem Überweisungsträger Geld zu spenden. Die richtigen Kontodaten sind im Stadt-Landboten Nr. 09 / 2021 zu finden.